Aktivitäten / Veranstaltungen 
Necken in der SIMS-Familie © Electronic Arts

Creative Gaming in Hamburgs Klassenzimmern: Wie wird es gemacht?

Video- und Computerspiele sind ein fester Bestandteil im Leben von Jugendlichen. Diese Freizeitbeschäftigung nun aktiv mit dem Unterricht zu verbinden, ist hingegen relativ neu. Ideen für die Umsetzung gibt es viele, doch werden Lehrkräfte dadurch vor eine neue Hürde gestellt. Um die Lehrerinnen und Lehrer dabei zu unterstützen, neue Methoden kennenzulernen und anzuwenden, führte der jaf- Verein für medienpädagogische Praxis Hamburg e.V. Fortbildungen und anschließende Unterrichtsbegleitungen durch, die das Thema anschaulich näherbrachten.

Im Zentrum standen die Geschichtsadaptionen von "Im Westen nichts Neues" in digitalen Medien. Mit selbst gedrehten Videos und eigenkreierten Spielen wurden unter anderem die Fächer Deutsch, Sozialkunde und Kunst um neue Aspekte bereichert. Lehrkräfte und Jugendliche setzten sich mit Aspekten des Werkes auseinander und bezogen sie auf ihre medialen Erfahrungen. Finanziell realisiert wurden die Lehrerbegleitungen von der BürgerStiftung Hamburg.

Um die Ergebnisse zu präsentieren, lädt die BürgerStiftung Hamburg am 4. September 2014 um 19 Uhr zu einem audiovisuellen Vortrag von Andreas Hedrich und Katrin Joswig ein. Durch das Programm führt Ulrich Mumm, Vorstand der BürgerStiftung Hamburg.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung wird jedoch bis zum 29.08. 2014 per Fax (040/878896960) oder E-Mail (info@bürgerstiftung-hamburg.de) erbeten. Veranstaltungsort ist die BürgerStiftung Hamburg im Schopenstehl 31.

Informationen im Überblick

Adressen