Magazin / Schule und Medien 
Prof. Dr. Rudolf Kammerl

Medien und Schule: Es ist noch viel zu tun!

Im Interview mit dem Mediennetz Hamburg erläutert Rudolf Kammerl die Bedeutung der Medienkompetenzförderung in der Schule und verdeutlicht die Ziele und Baustellen in diesem Bereich.

Mediennetz-Hamburg:
Prof. Dr. Rudolf Kammerl, wie sehen Sie die Notwendigkeit Medienkompetenzförderung in der Schule stärker zu verankern und wie kann dies aussehen?

Rudolf Kammerl:
Wegen der wachsenden Bedeutung digitaler Medien in Freizeit und Berufswelt müssen die Maßnahmen zur Förderung von Medienkompetenz auch an Schulen verstärkt werden. Deshalb ist es auch notwendig, die Curricula diesbezüglich zu überarbeiten. Es müssen verbindliche Bildungsstandards formuliert und die Erreichung sichergestellt werden.

Ist der derzeitige Zustand in den Hamburger Schulen was die Umsetzung von Richtlinien hinsichtlich der Medienkompetenzförderung angeht ausreichend, wie könnte man gegebenenfalls mehr machen?

Für die Hamburg Schülerinnen und Schüler gibt es eine Beschreibung von Niveaus die in Sachen Medienkompetenz erreicht werden sollen. Neben der Weiterentwicklung dieser Vorgaben fände ich es besonders wichtig, dass tatsächlich systematisch überprüft wird, ob die Niveaus erreicht werden und ob ausreichende Unterrichtseinheiten hierzu überhaupt stattfinden,

Wie wird man eigentlich Medienpädagoge/in oder Lehrer/in mit der/die Medien aktiv im Unterricht einsetzten?

Natürlich muss man selbst über Medienkompetenz verfügen. Darüber hinaus muss aber auch das pädagogische und didaktische Knowhow erworben werden. Aktuell ist dies leider noch nicht ausreichend in der Ausbildung von Lehrern und Pädagogen verankert.

Was würden Sie sich für die Zukunft der Schulen in Bezug auf die Integration von Medien wünschen?

Neben Lesen, Schreiben, Rechnen zählt Medienkompetenz heute zu den zentralen Kulturtechniken und dies sollte auch im Schulalltag entsprechend erfahrbar werden. Wir haben im Auftrag der MA HSH (Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein) in einer Expertise eine Reihe von weiteren Maßnahmen vorgeschlagen, mit denen dies erreicht werden könnte.

Adressen