Magazin / Meldungen 
Spieler spielen FIFA © Pixabay.com | CC-0

Mehr als zwei Millionen Euro Förderung für Hamburgs Spieleentwickler*innen

Die Freie und Hansestadt Hamburg fördert bis 2023 die Entwicklung von Computerspielen mit 520.000 Euro pro Jahr und einem neuen Inkubator. Das Förderprogramm wurde im Rahmen eines Round Table 20 Vertretern der Hamburger Games-Branche vorgestellt.

Für die Beratung und Abwicklung der neuen Games-Förderung ist gamecity:Hamburg verantwortlich. Die zu uns gehörende Teilmarktinitiative startet im zweiten Halbjahr 2020 mit einer Unterstützung für Prototypen von Computerspielen. Insgesamt werden zukünftig 400.000 Euro im Jahr für die Förderung von Prototypen bereitgestellt.  Antragsberechtigt sind Entwickler/innen und Entwicklergemeinschaften aus der Hamburger Games-Branche sowie junge Entwicklerstudios und etablierte Unternehmen, die zum Beginn der Förderung ihren Sitz in der Stadt haben. Zusätzlich werden erstmalig bis zu fünf Teams über einen Zeitraum von drei Monaten mit einem speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Inkubator unterstützt. Darin enthalten sind Mentoringprogramme, Workshops, Arbeitsplätze und eine finanzielle Förderung von je 15.000 Euro.

Mehr Infos: https://kreativgesellschaft.org/aktuelles/gamecity-zwei-millionen-euro-forderung-fur-hamburgs-spieleentwickler/