Magazin / Meldungen 
GymLerchenfeld_Film3_2010-400.JPG

Tipps zur Filmbildung für Lehrer*innen beim Landesinstitut

Lehrkräfte finden auf diesen Seiten Informationen zur Integration filmpädagogischer Arbeit in den Fachunterricht.

Filmbildung ist ein Bereich innerhalb der aktiven Medienarbeit und der schulischen Medienpädagogik. Deshalb sind in fast allen Hamburger Schulformen, Stufen oder Fächern Inhaltsbereiche „zum Film“ oder „zu bewegten Bilder“ in den » Bildungsplänen verankert – vorwiegend in den Kompetenzbereichen Produktion, Rezeption, Reflexion und Präsentation.

Seit mehr als 100 Jahren sind Filme Teil des Kulturguts und sind heute für Schülerinnen und Schülern das audiovisuelle Leitmedium. Durch die Verbreitung digitaler Endgeräte und der nahtlosen Anbindung ans Internet sind die Zugänge zum Medium Film wesentlich vielfältiger als es lange Zeit nur durch Kino und Fernsehen möglich war. Deshalb gehört zur Filmbildung im Unterricht nicht mehr nur die Rezeption, d. h. Anschauen, Analysieren und Deuten, sondern zunehmend die Produktion und Distribution von Filmen. Ein sorgloser Gebrauch von filmischen Web 2.0-Tools verschiebt dabei oft die Grenzen zwischen Sender und Empfänger, zwischen privatem und öffentlichem Leben.

Gebündelt finden sich hier nun Infos zu Arbeitsmaterialien, Fortbildungen, medienpädagogischen Kooperationspartnern, Wettbewerben und Festivals und technischer Unterstützung.

Die Infos finden sich hier: https://li.hamburg.de/filmbildung