Magazin / Meldungen 
Teilnehmer bei der Arbeit im Seminarraum

LI schreibt medienpädagogische Zusatzqualifikationen für Lehrkräfte aus

Das Referat bietet zwei Zusatzqualifikationen, die mit einem Zertifikat abschließen, und eine Qualifikationsreihe an

Ab März 2016 können sich Hamburger Lehrkräfte wieder für zahlreiche medienpädagogische Zusatzqualifikationen am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung bewerben.

Zusatzqualifikation Aktive Medienarbeit
Anhand exemplarischer Übungen und Aufgaben werden in den Bereichen Audio, Foto und Film eigene Produkte entwickelt und realisiert. Diese Prozesse können von den Teilnehmenden direkt auf den Unterricht übertragen werden. Ziel des 55-stündigen Jahresseminars ist es, Medien in ihren Gestaltungsformen, Produktionsprozessen und Wirkungsabsichten zu verstehen, Medienprojekte selbständig durchzuführen, sowie anschließend das erworbene Wissen in der eigenen Schule weiterzureichen.
Termine:
Die Zusatzqualifikation beginnt mit dem neuen Schuljahr. Die Teilnehmenden werden rechtzeitig informiert.
Insgesamt 11 Veranstaltungen, immer dienstags von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

Zusatzqualifikation Medienverantwortliche
Die Aufgaben der Medienverantwortlichen werden in Themenblöcken bearbeitet. Es werden die gesetzlichen und behördlichen Rahmen erläutert und praxisnahe Ergänzungen erarbeitet. Darüber hinaus wird eine Übersicht über diverse Lernsoftware und schulischen Einsatzmöglichkeiten anderer Software erstellt.
Termine:
Die 55-stündige Zusatzqualifikation beginnt mit dem neuen Schuljahr. Die Teilnehmenden werden rechtzeitig informiert. 10 Termine jeweils am Dienstagnachmittag. 2 Ganztage und eine Onlinesitzung mit E-Learning.

Multiplikatorenschulung: Interaktives Whiteboard
Ziel der Veranstaltung ist es, die Lehrkräfte, die als Multiplikatoren den Unterricht in ihrer Schule mithilfe der Whiteboards weiterentwickeln wollen zu kompetenten Ansprechpartner/innen und Fortbildner/innen hinsichtlich des Einsatzes der digitalen Wandtafeln in der Schule zu machen. Dabei geht es weniger um die Vermittlung von Funktionswissen für die neue Technologie, sondern vor allem um die Potenziale zur Unterrichtsentwicklung.
Termine:
Insgesamt 11 Veranstaltungen, immer dienstags von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

Die Anmeldungsformulare sind ab März bzw. April 2016 für das kommende Schuljahr abrufbar.

Weitere Informationen unter: http://li.hamburg.de

Adressen