Magazin / Meldungen 
Schülerinnen und Schüler während der Eröffnung der SchulKinoWoche Berlin 2007 © Huebener/mo-ment

Die SchulKinoWoche startet im November in die achte Runde

Das Projekt bietet Angebote für Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte zum Thema Filmanalyse

In fast allen Kinos der Stadt findet vom 16. bis 20. November 2015 erneut die SchulKinoWoche Hamburg statt. Neben dem angebotenen Filmprogramm für Schulklassen wird es auch Fortbildungen für die Lehrerschaft sowie Kinoseminare und Gespräche mit Filmschaffenden geben.

Die SchulKinoWoche Hamburg erfreute sich bereits im letzten Jahr an hohen Besucherzahlen: Es nahmen nahezu zwei Drittel aller Hamburger Schulen an dem Projekt teil. Nun öffnen die Kinos bereits zum achten Mal eine Woche lang ihre Tore und zeigen Schülerinnen und Schülern ausgewählte Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme aus aller Welt für alle Klassenstufen. Dank des kostenlos bereitgestellten Begleitmaterials können die Schulklassen angeleitet werden, Bilder und Filme zu analysieren, ihre Wirkweise zu verstehen und das Medium Film als Kunstform zu erfahren.

Im Anschluss an einzelne Veranstaltungen werden in den Kinoseminaren geschulte Referentinnen und Referenten auf ausgewählte Filme und Themen vertiefend eingehen. Es werden sich auch einige Filmschaffende den neugierigen Fragen der Schulklassen stellen.

Darüber hinaus werden begleitend Lehrerfortbildungen, gemeinsam mit dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung und der Bundeszentrale für politische Bildung, angeboten.

Anmeldungen werden ab dem 10. September online entgegen genommen.

Weitere Informationen zur Anmeldung und dem Programmheft des Projekts gibt es auf der Homepage http://www.schulkinowoche-hamburg.de/.

Adressen

Projekte