Magazin / Meldungen 

Ausschreibung verlängert: Jetzt bewerben für den medius 2023

Preis für innovative, wissenschaftliche und praxisorientierte Abschlussarbeiten

Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e. V. (GMK), das Deutsche Kinderhilfswerk e. V. (DKHW), die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e. V. (FSF) schreiben den medius 2023 aus.

Interessiere, die bisher noch nicht dazu gekommen sind zu bewerben, haben jetzt noch etwas mehr Zeit: Die Abgabefrist wurde auf den 28. Februar 2023 verlängert.

Es können Abschlussarbeiten von Universitäten, Fachhochschulen und Hochschulen eingereicht werden, die im Jahr oder im Vorjahr der Ausschreibung abgeschlossen worden sind (i.d.R. Bachelor, Master, Magister, Diplom, Staatsexamen). Vorschlagsberechtigt sind die betreuenden Dozent*innen.

Der Preis ist mit insgesamt 2.500 Euro dotiert und würdigt Abschlussarbeiten, die sich mit aktuellen Aspekten aus dem Medienbereich, der Medienwissenschaft, Medienpädagogik und Medienbildung oder mit Themen des Jugendmedienschutzes auseinandersetzen.

Weitere Informationen gibt es hier: https://fsf.de/veranstaltungen/medius/