Magazin / Meldungen 

Gymnasium Ohmohr beim Schülerzeitungswettbewerbs der Länder 2022 ausgezeichnet

Die besten Schüler*innenzeitungen Deutschlands wurden von Bundesratspräsident Bodo Ramelow, Medienvertreter*innen und Sonderpreispartner*innen im Bundesrat ausgezeichnet. In sechs Schulkategorien (Grund-, Haupt-, Real- und Förderschulen, berufliche Schulen und Gymnasien) sowie neun Sonderpreisen wurden insgesamt 34 Preise vergeben. Neben einem Preisgeld beinhaltet der Gewinn eine Reise nach Berlin zur feierlichen Preisveranstaltung im Bundesrat.

In der Kategorie Gymnasium geht der 3. Platz ans Gymnasium Ohmohr. Je Schulart erhalten Schülerzeitungsredaktionen für den 1. Platz 1000 Euro, für den 2. Platz 500 Euro und für den 3. Platz 250 Euro.

Weitere Infos finden sich hier: https://schuelerzeitung.de/

Der Wettbewerb wird seit 2004 unter dem Titel „Kein Blatt vorm Mund“ von der Jugendpresse und den Ländern der Bundesrepublik Deutschland veranstaltet und von der Kultusministerkonferenz empfohlen. Hauptpartner ist der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger. Das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend fördert den Wettbewerb. Die neun Sonderpreise werden durch den Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die AOK – Die Gesundheitskasse, die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, die Bundeszentrale für politische Bildung, die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung, Zukunft“, die Werner-Bonhoff-Stiftung, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, sowie die Joachim Herz Stiftung vergeben.