Aktivitäten / Veranstaltungen 

angedockt Nr.3: Medienbildung in Hamburg

angedockt #3: Wettbewerbe und Veranstaltungen zur Nachwuchsförderung

angedockt #3: Medienbildung in Hamburg beleuchtet die Situation von Wettbewerben und Veranstaltungen zur Nachwuchsförderung beleuchtet werden. Dabei geht es auch um das Spannungsverhältnis zwischen Leuchtturmprojekten auf der einen und nachhaltiger, flächendeckender Nachwuchsförderung auf der anderen Seite.

Im Rahmen der Veranstaltungs- und Sendereihe angedockt: Medienbildung Hamburg laden das Mediennetz Hamburg e.V., die Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) und der Bürger- und Ausbildungskanal TIDE am 2. November 2017 um 13.30 Uhr in der Markthalle Hamburg, Klosterwall 11 zur gemeinsamen Diskussion im Rahmen des PLAY17 - Creative Gaming Festivals ein. 

Wenn das „PLAY – Creative Gaming Festival“ in Hamburg einmal jährlich seine Türen öffnet, probieren Jugendliche Games aus, besuchen Workshops und lassen bei Wettbewerben ihrer Kreativität freien Lauf. Eine Woche lang werden dann Senatsdrucksachen wie das „Rahmenkonzept Medienkompetenzförderung“ und die „Digitale Stadt“ auch für Heranwachsende erlebbare Wirklichkeit.

Wettbewerbe und Veranstaltungen sind notwendige Zugänge und bieten wichtige Anreize, mit denen der Nachwuchs sein Interesse für verschiedene Medienbereiche entdecken und weiterentwickeln kann. Damit wird die Medienkompetenz junger Menschen spielerisch gefördert –  im schulischen und außerschulischen Bereich.

Wettbewerbe erlauben unterschiedlichste Kooperationen, vernetzen Schulen mit außerschulischen Partnern und verbessern ganz nebenbei die öffentliche Wahrnehmung der Medienbildung. Zudem werden hier die Ergebnisse aus vielen Projekten in der Stadt sichtbar. So gibt es viele Aktivitäten, die an der Schnittstelle von medienpädagogischen Projekten zu professionellen, künstlerisch-kreativen Initiativen angesiedelt sind. Beispiele sind dabei Jugend hackt, das Jugend-Redaktions-Projekt SchnappFisch von TIDE, der Jugendfilm e.V. oder die ComputerSpielSchule Hamburg.

Diese Themen stehen im Zentrum der von Ines Bott (NDR) moderierten Diskussion.

Eine Anmeldung ist demnächst möglich.

angedockt: Medienbildung Hamburg ist eine siebenteilige Veranstaltungs- und TV-Sendereihe über den Stand und die Perspektiven der Medienbildung in Hamburg. Dabei diskutieren Vertreterinnen und Vertreter aus Hamburger Behörden, Politik, Kindergarten und Schule sowie weitere Fachleute den Stellenwert der Medienbidung in der Hansestadt. Vor Ort und mit Publikumsbeteiliung nimmt das Projekt die brisanten Finanzierungslücken wichtiger Projekt der Medienkompetenzförderung zum Anlass, auf fehlende Rahmenbedingungen der Medienbildung in Hamburg hinzuweisen. Ausgangspunkt bieten dabei die Handlungsempfehlungen des vom Amt Medien vorgelegten Hamburger  Rahmenkonzept Medienkompetenzförderung. Mit diesem liegt eine nach wie vor aktuelle Bestandsaufnahme zur Medienkompetenzförderung in Hamburg vor, die Überblick über Aktivitäten und Akteure in allen gesellschaftlichen Bereichen gibt und auf Schwerpunkte sowie Entwicklungspotentiale hinweist.

Weitere Informationen zum Projekt angedockt: Medienbildung Hamburg und dessen Veranstaltung unter: www.mediennetz-hamburg.de

 

 

 

Informationen im Überblick

Adressen