Magazin / Meldungen 

Hamburger Bildungspreis für Filmfabrik Dulsberg

Der Hamburger Bildungspreis geht in diesem Jahr unter anderem an die Filmfabrik Dulsberg als Kulturagenten-Kooperationsprojekt mit dem jaf e.V. an der Stadtteilschule Alter Teichweg. Ausgezeichnet wurden Hamburger Schulen und Kitas mit innovativen, pädagogisch wertvollen und in der Einrichtung bereits etablierten Projekten. 

FILMFABRIK DULSBERG heißt die umfangreiche Kooperation zwischen der Grund- und Stadtteilschule Alter Teichweg und dem jaf - Verein für medienpädagogische Praxis Hamburg e.V. Seit 2012 ist die Stadtteilschule Alter Teichweg „Laborschule“ des JAF. In dieser Zeit sind über 40 Kurzfilme entstanden. Die Dreharbeiten werden gleichzeitig von 20 Filmemacher_innen und Medienpädagog_innen des jaf e.V. unterstützt und begleitet. FILMFABRIK DULSBERG ist das derzeit größte Kooperationsprojekt eines Trägers aktiver Medienarbeit und einer Einzelschule im Bereich Medien in ganz Deutschland. Die rund 100 Schüler*innen drehen in dreieinhalb Tagen parallel 10 Kurzfilme – von der ersten gemeinsam entwickelten Idee bis zum fertigen Film. FILMFABRIK DULSBERG setzt ganz bei den Sehgewohnheiten unserer Schüler*innen an.

Das Hamburger Abendblatt und die Haspa vergeben den mit insgesamt 100.000,00 Euro dotierten Bildungspreis. Bewerben konnten sich Hamburger Schulen und Kitas mit ihren innovativen, pädagogisch wertvollen und in der Einrichtung bereits etablierten Projekten.

Die Bewerbungen wurden vom Abendblatt und der Haspa gesichtet und es erfolgte eine Vorauswahl. Diese "Favoriten" wurden nach Terminabsprache besucht und die Projekte vor Ort in Augenschein genommen, bevor sie dann abschließend einer Jury vorgestellt werden. Diese wählt die Preisträger aus, die neben der Auszeichnung ein Preisgeld erhalten. Die Preisvergabe fand im feierlichen Rahmen im Kehrwieder-Theater statt.