Aktivitäten / Veranstaltungen 
Jugendlicher programmiert

Code+Design Camp

Bei den Code+Design Camps können gemeinsame Projekte im Team realisiert werden. Egal, ob eine Home­page für einen Ver­ein oder Clan kreiiert, eine App für die Schu­le gebaut, oder in die Welt von Smart-Ho­mes und In­ter­net of Things eingetaucht werden soll – die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können an genau den Pro­jek­ten und The­men ar­bei­ten, die sie in­ter­es­sie­ren. Dabei spielt es keine Rolle, ob bereits Pro­gram­mie­rkenntnisse vorhanden sind oder auf dem Code+De­sign Camp erste Schritte in die digitale Welt gemacht werden: Die Coa­ches von Code+Design geben Tipps und stehen mit Rat zur Seite.

Ab­ge­run­det wer­den Code+De­sign Camps mit einem ganz be­son­de­ren Rah­men­pro­gramm. Dabei haben die Teilnehmenden die Mög­lich­keit, span­nen­de Coder und De­si­gner sowie an­ge­sag­te Blog­ger, YouTube- und eSport-Stars zu tref­fen. Auf jedem Camp gibt es auch einen Be­rufs­ori­en­tie­rungs­work­shop, auf dem ei­ni­ge Coa­ches ihren Beruf und Wer­de­gang vor­stel­len und alle Fra­gen der Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer be­ant­wor­ten.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher wird um Anmeldung über die Website gebeten. Ungefähr vier Wochen vor den Terminen wird das genaue Programm per E-Mail bekannt gegeben. Erst dann ist auch eine verbindliche Zusage erforderlich.

Die Teilnahme an den Code+Design Camps ist kostenfrei, es fällt lediglich eine kleine Verpflegungspauschale an. Darin enthalten sind Getränke, Frühstück sowie Mittag- und Abendessen für die gesamte Dauer des Camps.

Informationen im Überblick

  • Ort:
    • Hamburg
  • Zeit:
    • 16. bis 19. März 2017
  • Gebühr:
    • Kostenfrei