Magazin / Meldungen 
Friedemann Beyer

Neue Leitung für 16:9 beim Filmfest Hamburg

Friedemann Beyer übernimmt in diesem Jahr die Sektion 16:9 - Fernsehen im Kino.

Friedemann Beyer kennt sich aus im Metier. Er war lange Jahre Filmjournalist, TV-Redakteur und Leiter der F.W. Murnau Stiftung, bevor er sich 2008 als Autor, Berater und Kurator für Festivals und Retrospektiven selbständig machte.

Zu gewinnen gibt es in der Reihe 16:9 Fernsehen im Kino auch dieses Jahr wieder den TV-Produzentenpreis. Die Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg stellt dafür 30 000 Euro zur Verfügung. Insgesamt werden während des Festivals rund zwölf ausgewählte TV-Spielfilme auf großer Leinwand im Kino präsentiert. Eine dreiköpfige Fachjury ermittelt am Ende den Gewinner. Das Preisgeld ist zweckgebunden an die Umsetzung eines Filmprojekts bei einem Hamburger Dienstleister aus dem Produktions- oder Postproduktionsbereich und muss bis Oktober 2014 verwendet werden.

Bei den Filmen, die für die Reihe 16:9 Fernsehen im Kino eingesandt werden, sollte es sich um aktuelle
deutschsprachige TV-Spielfilme handeln, die in Deutschland noch nicht im Fernsehen, Kino oder auf
anderen Festivals zu sehen waren. Dokumentationen, die mindestens 50 Minuten lang sind, können
ebenfalls eingereicht werden. Sie nehmen aber nicht am Wettbewerb teil. Der Einsendeschluss ist der 29. Juli 2012.

Nähere Informationen direkt über Friedemann Beyer telefonisch unter 0172 – 263 31 66 oder unter
der E-Mail tv@filmfesthamburg.de

Adressen

  • Logo des Filmfest Hamburg

    Filmfest Hamburg GmbH

    Das Filmfest Hamburg ist ein jährlich stattfindendes Filmfestival mit internationalen Produktionen. mehr

Projekte