Magazin / Reportagen 
Digitale Fotografie © Martin Silbermann

Einführung Digitalfotografie

Kurs im Goldbekhaus im Februar 2008

Sechs sehr verschiedenen Digitalkameras liegen vor den Kursteilnehmern: von kompakten, silbernen Apparaten bis hin zu großen Spiegel-Reflex-Kameras mit mächtigen Objektiven reicht das Spektrum. Gemeinsam ist ihnen, dass ihre Besitzer nicht wissen, wie sie mit diesen Geräten umgehen sollen und was diese überhaupt können. In der Vorstellungsrunde wird das Anliegen aller von einem Teilnehmer treffend formuliert:

„Meine Kamera kann so viel und ich so wenig.“

Genau da setzt die Kursleiterin Gabriele Schwark, die eigentlich Fotoreportagen und Filmprojekte verwirklicht, an. Erst erklärt sie wichtige Parameter wie den ISO-Wert, die Blende oder die Belichtungszeit und wie man diese an der jeweiligen Kamera einstellt. Die Gruppe, der sie dies erklärt ist ebenso gemischt wie die Kameras verschieden sind. Sie reicht von der engagierten, aber technisch wenig versierten Seniorin hin zum ambitionierten Hobby-Fotografen, der sich mit der digitalen Technik auseinander setzen will. Unterschiedliche Kameras und unterschiedliches Vorwissen bedürfen einer individuellen Betreuung, da sowohl die Menüführung der einzelnen Apparate als auch die technische Auffassungsgabe differiert. Die theoretische Einführung umfasst weiter die Auflösung, den Weißabgleich und verschiedene Bildformate.

Übung macht den Foto-Profi

Im Praxisteil wird anschließend gelernt mit diesem theoretischen Wissen umzugehen und die neu entdeckten Möglichkeiten der eigenen Kamera anzuwenden, denn Frau Schwark ist sich sicher: „Erst wenn man weiß, welche Möglichkeiten man hat, kann man kreativ werden.“ Da die Sonne scheint, steht einigen Übungen im Freien nichts im Weg: Aufnahmen einer Gießkanne lenken die Aufmerksamkeit auf Lichtverhältnisse und Tiefenschärfe, bei anderen Übungen wird versucht schnelle Bewegungen einzufangen und Details werden im Makrobereich in Szene gesetzt.

Große Datenmengen – kleines Problem

Zum Abschluss gibt es ein paar praktische Tipps zur Archivierung der eigenen Bilder, zur Bildbearbeitung und zur Inspirationssuche im Internet. Auch wenn nicht alle Fragen geklärt werden konnten, sind die Teilnehmer zufrieden mit dem Einführungskurs und erkundigen sich gleich nach dem nächsten Termin.

Adressen