Magazin / Meldungen 

Schulzeitungswettbewerb der Länder startet in neue Runde

Der Schülerzeitungswettbewerb der Länder startet in die nächste Runde: Bis zum 15. Januar 2019 können sich Schülerzeitungen aus ganz Deutschland direkt bei der Jugendpresse Deutschland für zahlreiche Preise bewerben.

Insgesamt zehn Sonderpreise und eine neue Auszeichnung werden diesmal beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder ausgeschrieben - zusätzlich zu den ersten bis dritten Plätzen in den sechs Schulkategorien – Grund-, Haupt-, Real- und Förderschulen, Gymnasien und beruflichen Schulen.

Neben Preisgeldern bis zu 1.000 Euro, nehmen die Gewinnerredaktionen am Schülerzeitungskongress sowie an der feierlichen Preisverleihung im Bundesrat in Berlin teil. Die Teilnehmenden in den Schulkategorien werden aus den Gewinnern der jeweiligen Landesschülerzeitungswettbewerbe eingesendet. Online-Schülerzeitungen können sich bis zum 30. Dezember 2018 direkt per Einsendung an die Jugendpresse Deutschland für die Landeswettbewerbe und Sonderpreise bewerben.

Die Sonderpreise zeichnen Schülerzeitungsartikel oder Themenhefte aus,
die sich mit einem bestimmten Sachverhalt auseinandersetzen. Der Bundesverband Deutscher
Zeitungsverleger, bereits zum dritten Mal Hauptpartner des Wettbewerbs, vergibt den Sonderpreis „Ideen. Umsetzen – Der Innovationspreis für Schülerzeitungen“. Damit eröffnet der Verband Schülern und Schülerinnen die Möglichkeit, sich auch mit innovativen Formaten wie Multimediaprojekten oder Veranstaltungskonzepten zu bewerben.

Zum ersten Mal vergibt das Deutsche Spionagemuseum Berlin einen Preis zum aktuellen Thema Datennutzung und Datenschutz. Der Elbe Wochenblatt Verlag aus Hamburg prämiert erstmals den besten Beitrag mit Lokalbezug.

Zum aktuellen Thema “Sicher in der digitalen Welt“ werden Beiträge zum ersten Mal vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz im Rahmen des Schülerzeitungskongresses prämiert.

Auf der Jurysitzung am 21. und 22. Februar 2019 in Hamburg wählen namhafte Profijournalisten und -journalistinnen, junge Journalistinnen und Journalisten aus dem Jugendpressenetzwerk, Vertreter und Vertreterinnen der Kultusministerien der Länder und der Sonderpreis- und Auszeichnungspartner die besten Schülerzeitungen aus.

Mehr Infos und Bewerbung: https://jugendpresse.de/