Magazin / Meldungen 

Medienschaffende mit Fluchthintergrund können sich ab jetzt für Weiterbildung an der HMS bewerben

Die HMS bietet Medienschaffenden mit Fluchtgeschichte - unabhängig von ihrem jeweiligen Aufenthaltsstatus - ein halbjähriges modulares Kursprogramm mit anschließendem Praktikum in einem Hamburger Medienunternehmen bzw. einer Filmproduktion. Die Weiterbildung für Medienschaffende mit Fluchthintergrund (DMF) geht in die nächste Runde! Die Bewerbungsfrist für den Mitte Oktober startenden Durchgang läuft noch bis 15. August.

Das Programm richtet sich an Interessierte im Alter von Ende 20 bis Anfang 40. Das Programm ist ein Angebot an Menschen mit Fluchtgeschichte, die in ihren Herkunftsländern bereits im Bereich Film, Journalismus, Medienmanagement gearbeitet oder hierzu studiert haben. Unterrichtssprache ist deutsch (C1-Level). Das Programm ist unabhängig vom Aufenthaltsstatus. Die Weiterbildung geht sechs Monate plus mindestens drei Monate Praktikum.

Der Stundenplan umfasst viele verschiedene Themen aus den Bereichen Film, Journalismus und Medienmanagement (Seminare, Exkursionen, Fachgespräche und mehr). Teilnehmende wählen sich nicht einzelne Kurse aus, sondern durchlaufen das gesamte Programm mit allen Lerninhalten gemeinsam.

Mehr Infos und Bewerbung: http://www.hamburgmediaschool.com/weiterbildung/programme/digitale-medien-fuer-fluechtlinge/?utm_source=Hamburg+Media+School+Newsletter&utm_campaign=552985db7f-Newsletter_2017_09_COPY_01&utm_medium=email&utm_term=0_4a7bfdb3ab-552985db7f-523953053

 

Adressen