Magazin / Meldungen 

"Mit digitalen Medien kann man den Unterricht verbessern"

Die Medienkompetenzförderung in Hamburger Schulen ab der 5.Klasse war das Thema der vierten Ausgabe von angedockt. Rund 80 Lehrer*innen, Eltern und Vertreter*innen des Mediennetz Hamburg kamen ins Hamburger Schulmuseum, um mit Hamburgs Schulsenator Ties Rabe und der FDP-Bildungspolitikerin Anna von Treuenfels-Frowein zu diskutieren. Alle, die nicht vor Ort waren, können die Diskussion am Sonntag, den 25.2. ab 21:45 Uhr im Programm von TIDE-TV nachverfolgen, in der Mediathek von TIDE auf tidenet.de oder bei youtube ansehen.

Die Podiumsteilnehmer*innen waren sich einig, dass die Förderung von Medienkompetenz eine Pflichtaufgabe für Schüler*innen und Lehrer*innen werden muss. Dabei machte Schulsenator Rabe deutlich, dass Medienbildung mehr sei, als die bloße technische Ausstattung von Schulen und die Nutzung digitaler Endgeräte. Vielmehr gehe es darum, dass Schulen die Chancen digitaler Medien für den Unterricht nutzen, gleichzeitig aber auch über Risiken der digitalen Mediennutzung in den Blick nehmen müsst. Hierfür bedarf es didaktischer Konzepte, um Schulen auf diesem Weg zu unterstützen.

Die Fraktionsvorsitzende der FDP Treuenfels-Frowein begrüßte diese Ziele, hielt dem Senator aber entgegen, dass es an ihrer Umsetzung derzeit noch mangele. Bislang beschränke sich Medienbildung noch auf Einzelinitiativen engagierter Lehrer*innen. Ein Großteil der Schulen in Hamburg sei von solch vorbildlichen Aktivitäten noch weit entfernt. Sie forderte daher, Medienbildung verpflichtend in Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte zu verankern. Die persönliche Kompetenz und die kritische Reflexion der Schüler*innen über Vor- und Nachteile der digitalen Medien seien notwendige Grundlage für Ausbildung und Beruf.

Der Schulsenator ergänzte, dass die gesellschaftliche Akzeptanz von Medienbildung in der Schule mehr in den Fokus gerückt werden müsse. Dies sei nur durch eine Verstätigung des Themas in der öffentlichen Diskussion möglich.

Im Juni 2018 wird die Veranstaltungsreihe „angedockt“ zum Thema „Medienbildung in Elternschulen, Kulturzentren und Jugendbildung“ fortgesetzt. Sie ist eine Kooperation von Mediennetz Hamburg e.V., Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) und Hamburgs Communitysender und Ausbildungskanal TIDE. „angedockt: Medienbildung Hamburg“ nimmt die brisanten Finanzierungslücken wichtiger Projekte der Medienkompetenzförderung zum Anlass, auf fehlende Rahmenbedingungen der Medienbildung in Hamburg hinzuweisen.

 

 

Adressen