Magazin / Meldungen 
Jugendliche am Laptop © CC-0 | pixabay.com

Servicestelle für Förderprogramm "Kultur macht stark" in Hamburg eingerichtet

Hamburg hat nun eine eigene Servicestelle für das Förderprogramm des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) "Kultur macht stark", für das sich lokale Bündnisse mit kulturpädagogischen Projekten bewerben können. Ansprechpartnerin Nana Kintz hat zu Jahresbeginn ihre Arbeit aufgenommen. Sie bietet ab sofort Beratung zum Gesamtprogramm und den Förderkonzepten der einzelnen Programmpartner an.  

Auf der Website der Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendkultur (LAG Hamburg) befinden sich Informationen zum Programm in der Hauptnavigation. Dort werden aktuell laufende Ausschreibungsfristen sowie im weiteren Projektverlauf FAQs und weitere Informationen bereitgestellt.

Geplant sind außerdem jährliche Infoveranstaltungen, bei denen sich die Programmpartner mit ihren Konzepten vorstellen, halbjährliche Kontaktbörsen, bei denen sich potenzielle Bündnispartner kennenlernen können sowie ebenfalls halbjährliche Netzwerktreffen für die bestehenden Bündnisse mit fachlichem Austausch sowie einem Fortbildungsanteil. Die erste Infoveranstaltung wird am 27. Februar von 10-15:30 Uhr in der Esche in Altona stattfinden. Weiter Infos gibt es auf: www.kinderundjugendkultur.info

 

Adressen