Magazin / Meldungen 
Play Festival für kreatives Computerspielen © Bente Stachowske

Große Emotionen bei PLAY15

Bereits zum achten Mal findet das Festival nun statt und lädt zum kreativen Umgang mit Computerspielen ein

Vom 15. bis 19. September 2015 wird die Hamburger Innenstadt auch in diesem Jahr zur Spielwiese von „Creative Gaming“. Das PLAY – Festival eröffnet den Gästen neue, kreative und ungewöhnliche Perspektiven auf digitale Spiele und zeigt, dass sie einen wichtigen Platz in Bildung, Kunst, Wissenschaft und Wirtschaft einnehmen. In über 150 Veranstaltungen, unter anderem Workshops, Talks, Ausstellungen und Partys, entdecken Spielefans und solche, die es werden wollen, eine neue Sichtweise auf digitale Spiele.

Den Schwerpunkt legt PLAY15 dieses Jahr auf das Thema „Emotionen“: Welche Rolle spielen Emotionen in digitalen Spielewelten? Haben künstliche Intelligenzen Gefühle? Und wieso werden beim Spielen Emotionen entfacht?

An viereinhalb Tagen zeigen Expert/innen an verschiedenen Orten der Hamburger City, welche kreative Vielfalt und welch motivierendes Potenzial in digitalen Spielen stecken. Zudem wird in diesem Jahr im Rahmen der Ausstellung erstmals der Creative Gaming Award, die Auszeichnung für die kreativsten und innovativsten digitalen Spiele von Gamesentwickler/innen aus ganz Europa verliehen.

PLAY15 hat vieles für Schulklassen und Lehrkräfte zu bieten. Zahlreiche Workshops, z.B. zu „Minecraft“ oder „Let’s Plays“, bieten eine willkommene Abwechslung zum gewöhnlichen Schulalltag und zeigen, was man in der Schule mit digitalen Spielen machen kann. Die Medienpädagog*en*innen holen die Schüler/-innen so mit den Themen ab, die sie auch schon aus ihrer Freizeit kennen. Auch Lehrkräfte können sich für Workshops, Fortbildungen, Vorträge und Aufführungen zum Thema „Creative Gaming“ anmelden und informieren.

Auf dem Digitalen Spielplatz, welcher am Festival-Samstag stattfinden wird, können Eltern zusammen mit ihren Kindern Videospiele gemeinsam erkunden. In Zusammenarbeit mit der ComputerSpielSchule Hamburg bieten die Initiatoren zusätzliche Angebote an, um den Austausch und Antworten für Eltern und Kinder in den Mittelpunkt zu stellen.

Weitere Informationen und die Programmübersicht gibt es auf der Homepage.

Adressen

Projekte