Magazin / Meldungen 
Schüler bei der Arbeit mit Kamera und Ton, GS Winterhude © GS Winterhude

Und....Action!

Im Rahmen der Projektreihe "Herausforderungen" an der Stadtteilschule Winterhude drehen Schüler/innen ihren eigenen Action-Film

Wagemütige Stürze, heldenhafte Sprünge und Jugendliche mit Schnauzbart. Bei der diesjährigen Herausforderung "Action-Film" der Stadtteilschule Winterhude üben sich die Schüler/innen in unterschiedlichen Rollen vor sowie hinter der Kamera.

Vom 5. bis 23. August stellen sich die Schüler/innen der Stufen 8 bis 10 der Stadtteilschule Winterhude wieder großen Herausforderungen. Bereits zum siebten Mal bietet die Schule in Form einer Projektarbeit ihren Schüler/innen ein weitgefächertes Angebot an Herausforderungen, die innerhalb von drei Wochen zu absolvieren sind. Neben der Möglichkeit zur Alpenüberquerung, der Fahrradtour nach Polen oder dem Überleben in Norwegen, wird den Jugendlichen dieses Jahr auch die Erstellung eines Action-Films geboten.

In Zusammenarbeit mit dem jaf e.V. - der führenden Institution für Medienpädagogik und praktische Filmarbeit in Hamburg - und im Rahmen des bundesweiten Modellprogramms "Kulturagenten für kreative Schulen" wird geschauspielt, geschnitten, vertont und Regie geführt. Nicht nur die Arbeit mit Kamera und Mikrofon, sondern auch das richtige Fallen und Kämpfen will gelernt sein. Wohngebiet, Sportplatz und Turnhalle ersetzen den Klassenraum und geben Spielraum für erste Schauspielversuche.

Ziel der dreiwöchigen Arbeit ist das Erscheinen des fertigen Films auf DVD, der nicht nur in Hamburg, sondern international präsentiert werden soll.

Weitere Informationen: www.herausforderung.net

Adressen