Magazin / Meldungen 
Jugendliche beim Feedback geben © Netz-B

Förderung für MEDI-leica

MA HSH fördert Jugendleiter-Fortbildungen zur Medienkompetenz

Durch die Förderung der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) kann das Projekt „Medienpädagogische Fortbildung für Jugendleiter (MEDI-leica)“ fortgeführt werden. Die MA HSH besprach in ihrer Sitzung am 19. Juni 2013 das Projekt auch in den Jahren 2013 und 2014 weiterhin zu fördern. Mit der MEDI-leica qualifizieren sich Jugendleiter/innen zu den Themen Web 2.0, Gaming und Handy, um anschließend ihr Wissen an die Jugendlichen weiterzugeben. Das Ziel ist es, Jugendliche bei der kreativen Mediennutzung zu begleiten und gegebenenfalls auf auffälliges Verhalten hinzuweisen. Das Programm gilt als Fortbildung für die Jugendleitercard. Im Jahr 2012 wurde daran von über 300 Jugendleitern/-innen teilgenommen.

Daneben werden die Projekte „Handy-Scouts – Peer-Projekt zur Medienkompetenzförderung“ sowie die medienpädagogische Ringvorlesung „Aufwachsen in der digitalen Gesellschaft“ an der Universität Hamburg gefördert. Im Projekt „Handy-Scouts“ werden Jugendliche ab Klasse 9 zu Experten über Möglichkeiten und Risiken der Handynutzung ausgebildet. Anschließend wird das erarbeitete Wissen an Schüler/innen der Klassen 5 und 6 weitergegeben. Die Handy-Scouts stehen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Adressen

  • Logo MA-HSH

    MA HSH

    Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein mehr