Magazin / Schule und Bildung 
Gewinner aus Hamburg beim Ohrenblick Mal!

Hamburger SchülerInnen ausgezeichnet

MobileMovie-Handyfilme aus Hamburg haben beim Handyclipfestival "Ohrenblick Mal!" in München Preise gewonnen

Mit gleich zwei von fünf Preisen für MobileMovie-Filme zählten die SchülerInnen von zwei Hamburger Schulen zu den großen Gewinnern des Ohrenblick / Handyclip-Festivals 2012 in München.

Für die Preisverleihung des Festivals waren insgesamt 21 Filme nominiert, darunter 4 aus Hamburg. Aus ganz Deutschland waren Jugendliche angereist um die Ausstellung der Filme in der Villa Stuck zu sehen und dann bei der Preisverleihung mitzufiebern. Die Jury vergab insgesamt 5 Preise aus den 21 Nominierungen.

Den "Revolutions-Preis" für den innovativsten Umgang mit den Möglichkeiten des Handyfilms gewann eine Gruppe von der Stadtteilschule Blankenese. Tim, Tim und Frederik konnten den Preis für Ihren Film Augenblicke entgegen nehmen.

Den "Perspektiv-Preis" für die einfallsreichsten Perspektiven gewannen die Produzentinnen aus dem Helene-Lange-Gymnasium für den Film Circle of Life!. Elena konnte den Preis entgegen nehmen.

Unter den nominierten Filmen waren auch zwei weitere Filme aus dem Gymnasium Grootmor: Mobile Dog und o.T. - die ehemaligen Schüler des Gymansiums, Julius, Marvin und Daniel waren auch bei der Preisverleihung dabei.

Die 21 nominierten Clips wurden auf der eigenes aufgespannten Großleinwand in echter Kinoatmosphäre präsentiert. Zudem gab es noch die Möglichkeit mit Hilfe von Apps weitere kleine Clips zu erstellen. Die Vorjury hatte die schwer Aufgabe, aus den eingereichten Clips auszuwählen. "Der Vorjury fiel die Auswahl der 21 nominierten Clips schon sehr schwer, da das Niveau der 120 eingereichten Clips nie so hoch war", sagte der Leiter des Festivals, Thomas Kupser vom JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis.

Mehr Informationen zum Festival und zu den Preisträgern unter: www.ohrenblick.de